Presse
 | Archiv

Hans Beletz

Atelier:
Brockmanngasse 67
8010 Graz

Mobil: 0664 / 300 79 85
office@beletz.at

Kleine Zeitung
Hans Beletz
Kostbare Kleinode

Seinen ersten öffentlichen Auftritt hatte der Grazer Hans Beletz 1983 in der Galerie im Cafe Schillerhof. Damals war er 29 und Schüler von Prof. Claus Pack bei der Salzburger Sommerakademie. Seither liess Beletz, dessen Malerei sich ursprünglich von Meistern wie Raoul Dufy, Wilhelm Thöny und Kurt Moldovan orientierte. Jahr für Jahrvon sich höhren auch ausserhalb der Steiermark, in Mödling und sogar in München. Nun zeigt die Grazer Galerie Moser die den Künstler immer schon förderte ein halbes Hundert lavierte oder aquarellierte Tuschezeichnungen, die seitr 1988 entstanden sind und sehr schön zeigen, wie Beletz sich frei- gezeichent hat: Seine Lieblingsstädteund Landschaften wie Venedig und Budapest, dei Toskana und das steirische Unterland werden ausgesprochen malerisch anvisiert und gestaltet. Ohne strukturelle oder gar ökologische Nebenansichten. Beletz bietet auf kostbarem Papier preiswerte Kleinode, an denen die Phantasie des Betrachters angeregt weiterarbeiten kann.